raimund-gamerith-designWas Möbeldesign mit Beziehungen zu tun hat? Die Entscheidung für einen Tisch, ein Bett, eine Leuchte ist immer eine Beziehungsgeschichte, die mit vielen Fragen verbunden ist, meint Raimund Gamerith. Seines Zeichens Möbeldesigner.

Und auch der Werkstoff, den er bearbeitet, stellt immer die Be­ziehungsfrage. Wo Holz wächst und groß wird, ist es mit seiner Umgebung verwachsen und von ihr geprägt. Farben, Maserung, Kompo­sition und Pro­portion wirken auf die Umgebung, regen den Geist an oder beruhigen die Seele. Meint Gamerith.

Die Arbeit mit Holz beschreibt er daher als Beziehungs­arbeit. Sie bringt uns dazu, uns mit wichtigen Fragen des Lebens zu beschäftigen. Wie wir’s mit unseren Mit­menschen halten, was uns die eigene Gesund­heit wert ist und wie wir natür­liche Ressourcen bewahren.

Und – Holz ist lebendig. Es verändert sich, duftet, atmet, hält Widerstand und gewinnt durch sorg­fältige Bear­beitung an Wert und Faszination.

In Wirklichkeit, so der Eindruck nach vielen Gesprächen für seine neue Website, ist er wohl mehr. Ein Naturliebhaber im besten Sinn des Wortes, ein Handwerker mit dem Blick fürs Detail, ein Philosoph, dem zuzuhören lohnt, und einer, der gerne fragt, damit er Antworten tischlern kann.

In bewährter Zusammenarbeit mit look! design wurden einige seiner schönsten Gedanken und Arbeiten aus dem Atelier ins Web übersiedelt. Schauen Sie einfach vorbei, im Atelier Raimund Gamerith!

Mehr über den Möbeldesigner Raimund Gamerith und seine Atelier im Jakominiviertel.

Foto: Atelier Raimund Gamerith